Gigola
Laure Charpentier. F 2010. 102 Min. Mit Lou Doillon, Eduardo Noriega Rosa Linse präsentiert: die L-Filmnacht Rosa Linse
23. September // Fr // 20:30 // Kinosaal

Rosa Linse – mit HAKI e.V. und AStA der CAU

1963 am Place Pigalle, im Herzen des berühmt-berüchtigten Vergnügungsviertels: Hier, in einem Cabaret Féminin, trifft sich die Pariser Halbwelt; Transen und Prostituierte, Femmes und Garconnes. Georgia, genannt Gigola,  verzaubert mit dem unwiderstehlichen Charme und den geschliffenen Manieren eines Dandys einsame Millionärinnen und lebenshungrige Straßenmädchen gleichermaßen. Doch hinter der schönen Fassade versteckt Gigola ein gebrochenes Herz… Das Regiedebüt von Laure Charpentier basiert auf ihrem gleichnamigen Roman aus dem Jahr 1972, der sofort der Zensur zum Opfer fiel. Erst 30 Jahre später, im Jahr 2002, wurde er wieder aufgelegt und jetzt von seiner Autorin als Film umgesetzt. Als Hommage an die lesbische Garçonne weiß er, das Lebensgefühl der Demimonde, des „Milieus“ der 60er-Jahre mit viel Stil und Gefühl zu vermitteln und erinnert dabei auch an Klassiker wie Mädchen in Uniform oder die Vita von Colette.

Link: Vorstellung des Films beim Kommunalen Kino Kiel