Kieler CSD macht klar: Kein Raum für Missbrauch

Für Respekt und Achtung der Rechte von Kindern – Klarer Kurs gegen Bagatellisierung von Missbrauch und sexualisierter Gewalt

Zum CSD in Kiel am 1. Juni 2013 haben LSVD Schleswig-Holstein, der Kieler CSD-Verein und Schirmherr Rasmus Andresen klar Position gegen Missbrauch bezogen.

130530_XsRGBGrau3„Für Respekt und Achtung der Rechte von Kindern – Klarer Kurs gegen Bagatellisierung von Missbrauch und sexualisierter Gewalt“

Kieler CSD unterstützt die bundesweite Kampagne „Kein Raum für Missbrauch“

Zum Christopher Street Day 2013 in Kiel erklären die Unterzeichnenden:

Kein Raum für Missbrauch! Bagatellisierung von Missbrauch und sexualisierter Gewalt nehmen wir nicht hin. Der Schutz von Mädchen und Jungen vor sexuellem Missbrauch und sexualisierter Gewalt hat oberste Priorität. Wir wenden uns aktiv gegen jede Form des Missbrauchs von Kindern. Opferschutz geht vor Täterschutz. Respekt und Achtung vor den Rechten der Kinder und ihrer sexuellen Selbstbestimmung stehen jederzeit an erster Stelle.

Kiel, 30. Mai 2013

Rasmus Andresen
Bündnis 90/DIE GRÜNEN, Schirmherr CSD Kiel

Thorsten Brandt, CSD Kiel e.V.

Agnes Witte, LSVD Schleswig-Holstein e.V.

Zum Download: Unterschriftenliste: Kein Raum für Missbrauch

Link: CSD Kiel e.V. 

LSVD bei Ministerin Alheit – Aktionsplan gegen Homophobie

Schleswig-Holsteins Sozialministerin Kristin Alheit unterstützt den Kampf gegen Diskriminierung in Schleswig-Holstein! Das ist ein Ergebnis des Gesprächs, das sie mit dem schleswig-holsteinischen LSVD-Vorstand geführt hat.

Wir waren im Sozialministerium zu Gast, um die Eckpunkte des LSVD Schleswig-Holstein zum Aktionsplan gegen Homophobie mit Ministerin Alheit zu diskutieren. [Link zu den Eckpunkten]

LSVD bei Ministerin Alheit – Aktionsplan gegen Homophobie weiterlesen

Aktionsplan gegen Homophobie – Eckpunkte

Die schleswig-holsteinische Landesregierung hat sich auf die Fahnen geschrieben, Diskriminierung konsequent zu bekämpfen. Eine der Maßnahmen soll ein Aktionsplan gegen Homophobie sein, wie ihn auch der LSVD seit langem fordert. Der LSVD Schleswig-Holstein hat Eckpunkte für einen Aktionsplan Homophobie in Schleswig-Holstein aufgeschrieben.

Rechtliche Gleichstellung ist Voraussetzung für gesellschaftliche Gleichstellung.

Schleswig-Holstein hat bisher alles getan, um die rechtliche Gleichstellung von Lesben und Schwulen mit Heterosexuellen zu erreichen, zuletzt mit den Bundesratsinitiativen und den Landtagsbeschlüssen zur Gleichstellung.

Aktionsplan gegen Homophobie – Eckpunkte weiterlesen

Schleswig-Holstein tritt „Koalition gegen Diskriminierung“ bei

Die Leiterin der Antidiskriminierungsstelles des Bundes, Christine Lüders, und Ministerpräsident Torsten Albig bei der Unterzeichnung des Beitritts zur "Koalition gegen Diskriminierung" am 12. April 2013 in Kiel, Foto: LSVD SH
Die Leiterin der Antidiskriminierungsstelle des Bundes, Christine Lüders, und Ministerpräsident Torsten Albig bei der Unterzeichnung des Beitritts zur „Koalition gegen Diskriminierung“ am 12. April 2013 in Kiel, Foto: LSVD SH

(12.4.2013) Schleswig-Holstein ist der „Koalition gegen Diskriminierung“ beigetreten.

Ministerpräsident Torsten Albig und die Leiterin der Antidiskriminierungsstelle des Bundes (ADS), Christine Lüders, unterzeichneten dazu am Freitag in Kiel die Absichtserklärung „Offensive für eine diskriminierungsfreie Gesellschaft“.

Nach Berlin, Hamburg, Brandenburg, Bremen und Rheinland-Pfalz ist Schleswig-Holstein das sechste Land, das der Koalition beigetreten ist. Ziel der Vereinbarung ist es, gemeinsame Anstrengungen gegen Diskriminierung zu organisieren, lokale Anlauf- und Beratungsstellen zu unterstützen und dafür Sorge zu tragen, dass der Schutz vor Diskriminierung in allen Bereichen politisch verankert wird.

Schleswig-Holstein tritt „Koalition gegen Diskriminierung“ bei weiterlesen

ILSE Kiel: Apriltreffen

Derzeit sind wir zwölf Regenbogenfamilien (und solche die es werden wollen) aus Kiel und Umgebung und treffen uns einmal im Monat zum gegenseitigen Austausch, zum Klönschnack oder um Ausflüge mit den Kindern zu unternehmen.

Unser nächstes Treffen findet statt am: Samstag, den 27. April um 15 Uhr. JedeR bringt etwas zum Knabbern oder Naschen mit und wir treffen uns in fröhlicher Runde.

ILSE Kiel: Apriltreffen weiterlesen

Redebeiträge im Landtag

Redebeiträge im Landtag Schleswig-Holstein zum Tagesordnungspunkt „Eingetragene Lebenspartnerschaften gleichstellen“ am 21. März 2013 

Heute (21. März 2013) hat der schleswig-holsteinische Landtag mit großer Mehrheit von SPD, GRÜNEN, Piraten, FDP und SSW die völlige Gleichstellung eingetragener Lebenspartnerschaften gefordert – inklusive Öffnung der Ehe.  Als LSVD Schleswig-Holstein haben wir dazu Stellung genommen. Unter anderem sagte eine Sprecherin des LSVD Schleswig-Holstein:

„Rechtliche Gleichstellung ist ein wichtiger Schritt. Ihm müssen weitere folgen. Wir wünschen uns eine gerechte, diskriminierungsfreie Gesellschaft, in der niemand mehr Angst haben muss, aufgrund der sexuellen Orientierung oder Identität benachteiligt zu werden. Daher muss nun bald ein wirksamer Aktionsplan gegen Homophobie aufgelegt werden!“

Folgendes sagten die Vertreterinnen und Vertreter der Landtagsfraktionen in der Debatte:    Redebeiträge im Landtag weiterlesen

Landtag für Gleichstellung jetzt!

Heute (21. März 2013) wird der schleswig-holsteinische Landtag mit großer Mehrheit die völlige Gleichstellung eingetragener Lebenspartnerschaften fordern – inklusive Öffnung der Ehe.

Eine Sprecherin des LSVD Schleswig-Holstein sagt dazu:

„Das Bekenntnis des schleswig-holsteinischen Landtags zur Gleichstellung bedeutet für uns Lesben und Schwule in Schleswig-Holstein Rückenwind. Die Landesregierung kämpft im Bundesrat für die Gleichstellung. Gut zu wissen, dass sie dabei vom Parlament unterstützt wird. Danke erstmal!

Landtag für Gleichstellung jetzt! weiterlesen

Schleswig-Holstein für Öffnung der Ehe für Personen gleichen Geschlechts

Schleswig-Holstein tritt dem Antrag von Rheinland-Pfalz und Hamburg zur Öffnung der Ehe für gleichgeschlechtliche Paare bei. Die beiden Länder hatten eine Bundesratsinitiative gestartet, um über die Länderkammer gleiches Recht für alle durchzusetzen.

Justizministerin Anke Spoorendonk, SSW, sagte dazu heute (12. März 2013) nach der Entscheidung der Landesregierung:

„Es gibt keine haltbaren Gründe mehr, homo- und heterosexuelle Paare unterschiedlich zu behandeln und am Ehehindernis der Gleichgeschlechtlichkeit festzuhalten. Der vorliegende Gesetzentwurf trägt zudem konsequent den Vorgaben des Bundesverfassungsgerichts zur Beseitigung von Ungleichbehandlungen zwischen gleichgeschlechtlichen Lebenspartnerschaften und Ehen Rechnung.“

Schleswig-Holstein für Öffnung der Ehe für Personen gleichen Geschlechts weiterlesen

Länder wollen steuerrechtliche Gleichstellung von Lesben und Schwulen

Gleichstellung bei der Einkommensteuer jetzt: LSVD SH und Manfred Bruns vom LSVD kommentieren den Bundesratsbeschluss vom 1. März 2013 

(01.03.2013) Der Bundesrat hat beschlossen, einen Gesetzentwurf zur einkommensteuerrechtlichen Gleichstellung der Lebenspartnerschaft mit der Ehe in den Bundestag einzubringen. Dazu erklären eine Sprecherin des Lesben- und Schwulenverbands Schleswig-Holstein und Manfred Bruns, Sprecher des Lesben- und Schwulenverbands (LSVD):

Der Lesben- und Schwulenverband begrüßt die Entscheidung des Bundesrats, einen Gesetzesentwurf in den Bundestag einzubringen, mit dem Lebenspartnerschaften im Einkommensteuerrecht mit der Ehe gleichgestellt werden. Der Bundesrat hat die Zeichen der Zeit erkannt, dass zu gleichen Pflichten für lesbische und schwule Paare auch gleiche Rechte gehören müssen. Der LSVD fordert den Bundestag dazu auf, diesen Gesetzentwurf anzunehmen und die steuerrechtliche Diskriminierung zu beenden.

Länder wollen steuerrechtliche Gleichstellung von Lesben und Schwulen weiterlesen